Lade noch ...

U Bahn Zuwachs, die TW6145 von der ÜSTRA ist mit dabei



Seit heute hat unsere U Bahn Strecke Zuwachs bekommen. Der TW 6000 von der ÜSTRA Hannover ist mit auf die Strecke gekommen. Das Modell ist von Halling und ist in der Regel nur bei der ÜSTRA erhältlich. Die TW6000 ist eine seit 30 Jahren eingesetzte Stadtbahn in Hannover. Sie wird nun nach und nach durch die TW3000 abgelöst. Die TW 6000 hat eine Höchstgeschwindigkeit von 80KMH, 46 Sitzplätze, 104 Stehplätze, Fussbodenhöhe 943mm, Leermasse 38.800KG, Antriebsleistung 434 kW, Dahrspannung 600V, Laufkreisdurchmesser 730mm, Spurweite 1.435mm, Länge über Kupplungen 28.280mm, Max. Wagenbreite 2.400mm, Max. Fahrzeughöhe 3.310mm, Zugverband mit bis zu 4 Wagen.

Bewertung: 3.04/5 (280 Stimmen Stimmen)

Auf Achse


Diesen Sommer sind wir wieder viel unterwegs. Wir besuchen stillgelegte Bahnanlagen, besuchen Bahnhöfe und Strecken und sorgen für jede Menge Bilderserien und Berichte die wir euch hier zur Verfügung stellen werden.
Bewertung: 2.99/5 (290 Stimmen Stimmen)

Blick in die Vergangenheit


Heute werfen wir mal ein Blick auf die alten Gleisanlagen zwischen Empelde und Ronnenberg. Die Gleise verbindeten den Kalibergbau in Empelde mit den regulären Gleisnetz. Von den vielen Gleisanlagen ist heute nicht mehr viel zu sehen. Doch gibt es noch einige zu entdecken. In der Hansastr. kann man noch so manches Details sehen. Die Strecke ist seit jahren stillgelegt, und die Natur erobert sich das Gebiet zurück. Die Gleisanlagen verbanden auch einige gewerbliche Gebäude. Die Gleisanlagen vom Bf Ronnenberg zum Kaliberg in Ronnenberg sind schon vollkommen demontiert. Nachdem in den 90ern der Kaliberg in Ronnenberg teilweise abgetragen wurde. Heute sieht man noch das Gleisbett.

Alle bilder findest du in der Gallerie unter Bahnanlagen. Dort ist auch der Download möglich.

Bewertung: 2.94/5 (270 Stimmen Stimmen)

Bewegung am Ronnenberger Bahnhof


Es tut sich was am alten Ronnenberger Bahnhofsgebäude. Das Gebäude war Anfang Dezember 2015 versteigert worden. Die Bahn hatte das Gebäude mit Gaststätte 1988 geschlossen. Das Gebäude wurde Anfang des 20. Jahrhunderts erbaut. Laut Aussagen von Nachbarn soll das Gebäude vorerst für Flüchtlinge genutzt werden. Ein Teil des Gebäudes nutzt weiterhin die Deutsche Bahn als Technikraum. Das Gebüsch wurde schon vor langen entfernt, nun wird das Gebäude anscheinend Saniert. Viele der vernagelten Fenster sind wieder ab. Wie auf den Bildern zu sehen ist auch jede menge Schutt aus dem Gebäude geholt worden.

 

Vielleicht kommt das Bahnhofsgebäude ja wieder zu alten Glanz, vergangener Zeiten. Lassen wir uns überraschen.

 

 

Bewertung: 3.03/5 (282 Stimmen Stimmen)

Kostenexplosion bei dem Bau von 10/17


Die Initiative Pro-D-Tunnel e.V. lädt am Montag zur Pressekonferenz. Bei dem Projekt 10/17 steigen die Kosten für Stadt und Region Hannover von 10 Mio. € auf 21 Mio. €. Weiterhin könnt Ihr auch bei der Petition für eine dauerhafte Tunnellösung eure Stimme abgeben. Hier gehts es zur Petition.

 

Quelle: Initative Pro-D-Tunnel

Bewertung: 3.10/5 (261 Stimmen Stimmen)

Neuer Download. Einbau von Innenbeleuchtung in PIKO Triebwagen 59991 NWB


 

Ein neuer Download für euch. Wir erklären euch den Einbau einer günstigen LED Innenbeleuchtung in PIKO Triebwagen. Wir haben hier den PIKO 59991 NWB Triebwagen verwendent mit einer  RGB Beleuchtung. Der Download ist wie immer kostenlos und ohne Anmeldung.

Bewertung: 3.00/5 (237 Stimmen Stimmen)

STOPPT 10/17. Für eine Dauerhafte Tunnellösung der Linie 10 nach Ahlem


In Hannover soll das zukunftsweisende Prinzip der Stadtbahn mit eigenen Tunneln und Trassen durch den Bau des Projekts 10/17 zu Grabe getragen werden.

Es ist ein Rückschritt in die Zeit der Straßenbahnen um die Autos auf der Straße blockieren zu können. Die Petition setzt sich für einen schnellen und sicheren Nahverkehr ein und schlägt als Alternative eine Zweilinienlösung vor:

Dabei fährt die Linie 10 im 10 Minuten Takt durch den Waterloo-Tunnel und eine weitere Linie mit einer neuen Liniennummer (Linie 12) um 5 Minuten versetzt oberirdisch. Beide Linien starten in Ahlem (12 später Wasserstadt) und trennen sich am Goetheplatz. Die Linie 12 endet oberirdisch am Steintor oder auf der Kurt-Schumacher-Straße - Höhe Ernst-August-Galerie, die Linie 10 unterirdisch am Hauptbahnhof. Weiterhin sollen alle Bauvorleistungen für den D-Tunnel geschützt werden, so das dieser auch später noch errichtet werden kann.

weitere Infos bekommst du hier

(C) Foto von der Initative Pro D Tunnel

 

Bewertung: 3.00/5 (250 Stimmen Stimmen)

Zugzielanzeiger zum Download


Neuer Download für euch. Zugzielanzeiger oder Straßenbahnanzeiger. Frei erstellt. Mit Haltestellen aus Hamburg. Kann beliebig bearbeitet oder erweitert werden. Kostenloser Powerpoint Download.

Bewertung: 3.15/5 (270 Stimmen Stimmen)
Abfahrtszeit
Favoriten

Schnappschuss
ProTrain Perfect 2
Reisende