Lade noch ...

Reisebericht zum DB Museum Nuernberg


   
Pünktlich um 8:26 startete unser ICE nach Nürnberg.
 
Das Frühstück im Bord-Restaurant war wie immer üppig und
ließ die Fahrtzeit schnell vergehen.
 
Aufgrund von Bauarbeiten in Nürnberg und damit verbundenen
Gleissperrungen in Nürnberg mussten wir leider in Würzburg
in einen Regional-Express umsteigen und dann dauerte es.
und wenig später vor dem Museum:
 
Doch was wir dort zu sehen bekamen, war eine  Enttäuschung:
Historische Fahrzeuge, einigermaßen gut erhalten, nur abgestellt,
viele theoretische Schautafeln auf die Gründung und Geschichte der
Eisenbahn, naja, wer sich dafür interessiert, keine Begehung der Wagen
möglich, ein ICE-Triebkopf aus Plastik.
Dann das Freigelände: Sehr gut der historische Bahnsteig, das bedienbare und das historische
Stellwerk sowie die alten Schienenfahrzeuge im Schaudepot.
Nach der Rückkehr in das Hauptgebäude besuchten wir noch das Kinder-Bahnland.
Dieses allerdings war außerordentlich gut gestaltet, mit ICE-Fahrsimulator, der auch funktionierte,
Brotzeit- und Wickelraum, einer Playmobil-Spielecke, Eisenbahnerkleidung für die Kleinen,
und als Highlight, eine 5-Zoll-Bahn für die Kinder zum Mitfahren.
Bewertung: 3.00/5 (494 Stimmen Stimmen)

Share It

Trackback

Keine Trackback-Kommentare für diesen Eintrag.

Sei der erste der kommentiert
Ankunft Hauptbahnhof

Dieser Browser wird leider nicht unterstützt.

Favoriten

Schnappschuss
Miniatur Wunderland Hamburg
DB Auskunft